Bewegung ist gesund, das ist nichts Neues. Es gibt aber auch einen Zusammenhang zwischen sportlicher Betätigung und schulischer Leistungsfähigkeit, wie die Deutsche Sporthochschule 2009 untersucht hatte. Herausgekommen ist, dass aktive Schüler, die regelmässig Sport treiben, im Schnitt eine halbe Note besser abschneiden.

 

Tischtennis und Turnen vorne dabei
Unabhängig von der Sportart liegt der Schluss nahe, dass regelmässige Bewegung zu einer höheren Konzentrations- und Leistungsfähigkeit führt. Aber innerhalb der Sportarten gibt es Unterschiede. Liegt der Notenschnitt von Fussballern beispielsweise bei einer 2.47 (deutsche Skala, in der eine 1 einer Schweizer 6 entspricht), ist er bei Tischtennisspielern und Turnern bei 2.0.

Kreative und intellektuell fordernde Sportarten würden fördernder wirken als rein motorische Diszipline. Das wäre sicher auch ein Plus für den Tischtennissport.

Damit Tischtennis als Wettkampfsportart bei Schülerinnen und Schülern in der Schweiz noch bekannter wird, braucht es ihre Hilfe. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten und werden Sie noch heute Gönner von SPiN.

Quelle:

https://www.tischtennis.de/news/tischtennis-macht-schlau.html

54321
(1 vote. Average 5 of 5)